Großwärmespeicher zur Erhöhung des Eigenverbrauchs an Abwärme

Die Nutzung der Abwärme tritt immer weiter in den Fokus der Kosteneinsparung und der Verbesserung des Umweltschutzes in der Industrie. Während des Produktionsprozess kann Abwärme beispielsweise durch die Produktion großer Mengen an Druckluft entstehen.

 

Diese kann nicht immer vollständig beispielsweise zur Beheizung der Produktionshallen in den Wintermonaten direkt genutzt werden. Die Hallen werden dann in den produktionsfreien Phasen durch die Verwertung meist fossiler Energieträger beheizt. Durch den Einsatz von Großwärmespeichern kann die Abwärme zwischengespeichert und bedarfsgerecht zur Beheizung der Hallen zugeführt werden. Die Abwärmenutzung wird maximiert und die Verwertung fossiler Energieträgern minimiert.

Großwärmespeicher zur Optimierung der Nutzung von Industrieabwärme in Nahwärmenetzen

Bei einigen Betrieben mit hohem Wärmebedarf kann von der Wärme der Öfen und Feuerungsanlagen ca. 20 – 30 % als Abwärme wiedergewonnen werden. Diese kann über ein Nahwärmenetz zur Beheizung angrenzender Wohngebiete genutzt werden. Aufgrund produktionsfreier Phasen z.B. an den Wochenenden (Abbildung blaue Kurve) entsteht eine große Abwärmeschwankung, welche durch einen Großwärmespeichers ausgeglichen werden kann.

Wärmemengenüberschüsse der Produktionsphase werden aufgenommen und in Phasen geringer Abwärmeproduktion dem Nahwärmenetz zur Verfügung gestellt. Eine hohe Speicherkapazität und Übergabeleistung des Großwärmespeichersystems ermöglicht den Anschluss einer großen Verbraucherzahl und Bedienung einer hohen Spitzenlastnachfrage. Das Großwärmespeichersystem arbeitet voll automatisiert und weist geringe Betriebskosten auf. Es treten keine verbrauchsgebundenen Kosten auf.

Das Gesamtsystem kann bei garantierter Wärmeversorgung für den Verbraucher nur mit Abwärme der Industrie bedient werden. Durch häufige Be- und Entladevorgänge des Großwärmespeichers weist dieses System eine hohe Amortisation eines Großwärmespeicher auf.

Kontakt

cupasol GmbH
Bahnhofstraße 11

88214 Ravensburg

Tel.: 0751 / 769626.70
Fax: 0751 / 769626.75