Großwärmespeicher zur Maximierung der Flexibilisierung der Biogasanlage in Rixdorf-Lebrade

Foto von Agricola GbR, Lebrade

Mit dem Ausspruch „Ein Vorbild für die Biogasbranche“ beschreibt die Staatssekretärin Dr. Nestle die technische Lösung zur flexiblen Stromerzeugung durch die Bioenergie Lebrade-Rixdorf GmbH & Co. KG. Die vorher konstant betriebene Biogasanlage wurde 2016 für einen Betrieb mit fünffacher Überbauung umgebaut. Das dafür angeschaffte BHKW mit 2.000 kW elektrischer Leistung steigert die elektrische Gesamtleistung auf 2.500 kW. Zur Maximierung der Flexibilisierung und Vorbereitung auf jegliche, aktuell denkbare, zukünftige Verschärfungen der Flexibilisierungsvorschriften von Biogasanlagen wurde ein Gasspeicher mit einem Volumen von 15.000 m³ (rechts, weiße Halbkugel) und ein Großwärmespeicher der Firma cupasol GmbH mit 1.000 m³ Volumen (vorn links, grün) angeschafft. Hierdurch ist eine Stillstandszeit der BHKW von bis zu 60 h (Freitagabend bis Montagmorgen) möglich. Die gespeicherte Gasmenge kann dann zu Zeiten höchster Stromnachfrage des Marktes in den Morgen- und Abendstunden der Werktage in den BHKW verwertet werden.

Starke Flexibiliserung trotz Nahwärmenetzes

Während der Stillstandszeiten der BHKW wird das angeschlossene Nahwärmenetz, welches die Ortschaften Rixdorf und Lebrade mit Heizenergie versorgt, mit der Wärme des Großwärmespeichers gespeist. Der Einsatz eines Großwärmespeicher führt zusätzlich zu einer Erhöhung der thermischen Leistung des Gesamtsystems und einer Steigerung der Versorgungssicherheit des Nahwärmenetzes. Hierdurch könnten weitere Haushalte an das Nahwärmenetz angeschlossen und/oder der Holzverbrauch des aktuellen spitzenlast-steigernden Holzkessels gesenkt werden.

 

Technische Rahmenbedingungen des Projekts

Standort

Lebrade, Rixdorf, SH

Inbetriebnahme

2016

Anschlüsse

70 Haushalte

Wärmeverkauf

2.700 MWh

Länge Wärmenetz

3.500 m

BHKW - Biogas

zyklisch 2.500 kWth

Spitzenlast Holz

500 kW

 

Details zum cupasol Großwärmespeicher

Fassungsvermögen

1.000 m³

Maximale Leistung

3.500 kW

Temperaturbereich

55°C – 95°C

Wärmekapazität

46 MWh

Höhe

6,2 m

Durchmesser

16,0 m

U-Wert des Speichers

> 0,15 W/m²K

KFW-Zuschuss für den Wärmespeicher

(bezogen auf die Gesamtinvestition des Wärmespeichers)

30%

 

 

Kontakt

cupasol GmbH
Bahnhofstraße 11

88214 Ravensburg

Tel.: 0751 / 769626.70
Fax: 0751 / 769626.75